Your perfect fit!
Menü

Anhängerkupplung selbst montieren

Wir produzieren unsere Anhängerkupplungen spezifisch für ein bestimmtes Automodell, auf Basis der Montagepunkte und der Lastbegrenzungen der offiziellen Autohersteller. Daher haben die Anhängerkupplungen von Brink immer die richtige Passform für die Montage am Chassis Ihres Autos. Wie diese Montage durchzuführen ist, ist ausführlich in den Montageanleitungen beschrieben, die wir mit jeder Anhängerkupplung mitliefern. Befolgen Sie die einzelnen Schritte in diesem Handbuch immer genau.

 

Schritt 1 – Stoßstange abmontieren

Der Montageprozess beginnt in den weitaus meisten Fällen mit der Demontage der hinteren Stoßstange. In der Montageanleitung geben wir in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle genau an wo sich die Montagepunkte der hinteren Stoßstange befinden. Beim Herausnehmen der hinteren Stoßstange aus der Halterung kann die Stoßstange herunterfallen und beschädigt werden. Stützen Sie die hintere Stoßstange daher gut ab, damit sie nicht herunterfällt. Ein Hilfsmittel beim Abmontieren der Stoßstange ist WD40. Dieses wasserverdrängende Spray können Sie in die Montagepunkte sprühen und damit sicherstellen, dass die Stoßstange geschmeidiger aus den Montagepunkten gleitet. Nach dem Ausbau können Sie die hintere Stoßstange am besten auf einen soliden Ständer setzen. Das verhindert weitere Beschädigung und bringt etwas Stabilität für eventuelle weitere Bearbeitungen der hinteren Stoßstange im Zusammenhang mit der Montage der Anhängerkupplung.

Schritt 2 – Stoßstange ausschneiden

In den weitaus meisten Fällen gelingt es eine Anhängerkupplung zu entwickeln, die ideal zur hinteren Stoßstange passt. Manchmal ist das leider unmöglich und muss ein Stück der Stoßstange ausgeschnitten werden, um Raum für die Aufnahme zu schaffen oder ein Durchgang für die Kugel herzustellen. In diesen Fällen liefern wir fast immer einen Aufkleber für die Stoßstange mit, der die genauen Abmessungen des notwendigen Ausschnitts hat. Diesen Aufkleber können Sie auf die Innenseite der hinteren Stoßstange kleben. Das bringt einen enormen Zeitvorteil. Anweisungen zur genauen Platzierung finden Sie in der Montageanleitung und/oder auf dem Aufkleber selbst. Stellen Sie immer sicher, dass die Stoßstange sauber ausgeschnitten wird. Das lässt sich dadurch realisieren, dass Sie eine Säge mit feiner Zahnung verwenden und den Sägeschnitt vorher mit Abdeckband schützen.

Schritt 3 - Querträger montieren

Der Querträger muss an verschiedenen Stellen unter dem Auto an den vom Hersteller angegebenen Punkten mit Bolzen befestigt werden. Daher besitzt der Querträger speziell für das Fahrzeug hergestellte Seitenplatten. Die Verankerung dieser Seitenplatten am Chassis ist von Auto zu Auto verschieden, sowohl was die Position der Befestigungspunkte betrifft als auch deren Anzahl. Befolgen Sie die Montageanleitung für die richtige Vorgehensweise.

Schritt 4 - Gummikappen abnehmen

Bevor Sie damit beginnen den Querträger einzubauen, sollte dieser erst sorgfältig kontrolliert werden. Zum Schutz des Gewindes in den Befestigungspunkten beim Lackierungsprozess wurden diese Punkte mit Gummikappen abgedichtet. Natürlich sind diese vor der Montage herauszunehmen.

Schritt 5 - Berührungsflächen reinigen

Um eine gute und haltbare Montage zu garantieren, ist es danach wichtig die Berührungsflächen des Querträgers mit dem Chassis des Autos gründlich zu reinigen. Diese Berührungsflächen müssen mit einem Schaber oder Spachtel von Schmutz, Korrosion und der Beschichtung befreit werden.

Schritt 6 - Bohrlöcher vorbereiten

Es kann gelegentlich vorkommen, dass Sie noch ein Loch in den Querträger bohren müssen. Zur Vermeidung von Rostbildung ist eine Nachbearbeitung dieser Löcher erforderlich. Die Nachbearbeitung besteht daraus die Eisenspäne und den Bohrabfall sauber abzusaugen und ein Anti-Korrosionsmittel aufzutragen.

Schritt 7 - Nähte verkitten

Bei einigen Automodellen kann es vorkommen, dass die Chassisträger nach der Montage durch den Querträger abgedeckt werden. Dann wird empfohlen die Nähte zwischen Chassis und Querträger zu verkitten, um Wassereintritt zu vermeiden. Da eventuell durchleckendes Wasser nicht mehr abfließen kann, setzt der Chassisträger sonst von innen Rost an.

Schritt 8 – Anzugsmoment

Schrauben Sie die Bolzen, mit denen der Querträger befestigt wird, zunächst handfest ein. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, den Träger noch ein wenig zu verschieben und ganz an die richtige Stelle zu bringen. Erst dann dürfen Sie den Träger mit den dafür in der Montageanleitung angegebenen Anzugsmomenten festziehen.

Schritt 9 - Aufnahme selbst montieren

Auch für die Montage der Aufnahme gilt, dass diese gemäß der Montageanleitung erfolgen muss, damit eine sichere Konstruktion gewährleistet ist. Achten Sie dabei darauf, dass Sie beide Bolzen, mit der die Aufnahme befestigt wird, auch durch die Seitenplatten des Querträgers stecken. Wenn Sie das nicht tun, sitzt die Aufnahme nicht fest und die Kugel kann nicht in der richtigen Position angebracht werden. Ferner muss die Aufnhame mit festgelegten Anzugsmomenten angezogen werden. Diese sind in der Montageanleitung zu finden.

Stap 10 - Steckerplattemontage

Um eine sichere Funktion und eventuelle Schwenkbarkeit hinter die Stoßstange zu garantieren, muss auch die Steckerplatte genau nach der Montageanleitung montiert werden. In der Anleitung ist die korrekte Position der Steckerplatte angegeben, wie von der Brink Entwicklungsabteilung festgelegt.

Schritt 11 – Montage der Kugel

Die Befolgung der Montageanleitung ist auch bei der Montage der Kugel entscheidend. Nur dann können wir eine sichere Konstruktion garantieren. Zu beachten ist, dass die Montage der Kugel immer Ihre letzte Tätigkeit sein muss und daher erst stattfinden soll nachdem die Stoßstange wieder angebracht und befestigt wurde. Die Montage einer Anhängerkupplung in Eigenregie ist eine Aufgabe bei der Spezialkenntnisse gefragt sind.

Schritt 12 – Nachkontrolle

Nach der Montage der Anhängerkupplung sind noch verschiedene Kontrollen durchzuführen. Prüfen Sie erst ob alle Befestigungsmaterialien wirklich verbraucht wurden. Schauen Sie dann nach ob die Montage ohne Spiel durchgeführt wurde (alles muss fest sitzen). Wenn beides in Ordnung ist, können Sie – vorausgesetzt, Sie haben eine abnehmbare oder schwenkbare Anhängerkupplung montiert – die Arbeitsweise der Anhängerkupplung testen. Überprüfen Sie zum Schluss, ob die Steckdose tatsächlich hinter die Stoßstange geschwenkt werden kann. Bei den ersten paar Versuchen kann die Konstruktion noch schwergängig sein. Wie so oft im Leben kann etwas WD40 nachhelfen.

Brink hat über 150 zertifizierte Montagestationen in Ihrer Nähe Alle Montagepunkte anzeigen
<p><strong>Brink</strong> hat <strong>über 150 zertifizierte Montagestationen </strong>in Ihrer Nähe</p>
Finden Sie die richtige Anhängerkupplung für Ihr Auto

Einfach und fehlerfrei suchen

Fahrzeug nicht gefunden!
Finden Sie die richtige Anhängerkupplung für Ihr Auto

Einfach und fehlerfrei suchen

Fahrzeug nicht gefunden!
Menü schließen
header.logo
Wählen Sie Ihre Sprache
Folgen Sie uns